Vermessungsbüro Oertelt

öffentlich bestellter Vermessungsingenieur

Gebäudeeinmessungen

Nach Fertigstellung eines Bauvorhabens ist jeder Eigentümer oder Erbbauberechtigte gemäß Sächsischen Vermessungs- und Katastergesetz (SächsVermKatG, § 6 Abs.3) verpflichtet, den neuen oder geänderten Baukörper einmessen zu lassen. Diese Regelung garantiert grundsätzlich die Laufendhaltung und Aktualität der amtlichen Flurkarten. Parallel dazu kann das Einmessungsergebnis als „Grenzeinhaltungsbescheinigung“ für kreditgebende Banken Verwendung finden.

Referenzobjekte:

  • Neubau Firmengebäude "bruno banani"